Skip to main content

Heizpilz Optical Pro

(4 / 5 bei 8 Stimmen)

279,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. Dezember 2017 23:14
Hersteller
max. Leistung12.5 kW
Höhe225 cm
Gewicht28 kg
Besonderheitenin drei Farben erhältlich

Der Heizpilz Optical Pro beeindruckte uns zunächst mal wegen der in der Glasröhre sichtbaren Flamme, die die Gestalt einer Fackel hat. Sofort verwandelt der Optical Pro damit jeden Garten, jede Terrasse und jeden Balkon in ein modernes, behagliches Milieu. Die Wärmeleistung mit 12,5 kW ist enorm und ermöglicht lange Abende oder Partys im Freien in allen Jahreszeiten. Auch die hochwertige Verarbeitung und Qualität ist für uns eine Kaufempfehlung wert.


Gesamtbewertung

81.25%

"Ein leistungsstarker Eyecatcher"

Qualität
90%
sehr gut
Preis-Leistung
80%
gut
Wärmeleistung
85%
sehr gut
Sicherheit
70%
zufriedenstellend

Der Hybrid: Der Heizpilz Optical Pro

Technische Daten des Heizpilz Optical Pro

  • Leistung:  4 – 12,5 kW
  • Maße:  42 x 42 x 225 cm (L x B x H)
  • Verbrauch:  400 – 950 g/h
  • Betriebsdauer:  11,5 – 27,5 h (bei einer 11kg-Propangasflasche)
  • Gewicht:  28 kg
  • Material:  pulverbeschichteter Stahl und Aluminium
Erhältlich in den Farben weiß, graphit und schwarz.

 

Ausstattung

  • Piezozündung
  • Wärmeregler
  • Räder
  • Gasschlauch mit Druckminderer

 

Produktinformationen

heizpilz optical proZunächst mal gibt der Heizpilz Optical Pro standortunabhängig ein wirklich wunderschönes Flammenspiel ab. Der untere Korpus besteht aus schwarz lackiertem, pulverbeschichtetem Stahl. Die Rahmenteile sind aus rostfreiem Aluminium und die Schutzgitter der Glasröhre sind chromfarben. Insgesamt ist der Heizpilz Optical Pro farblich gut abgestimmt. Die Glasröhre ist hitzebeständig und wetterfest. Die maximale Leistung ist mit 12,5 kW verantwortlich für eine stattliche Wärmeabstrahlung, die in einem großen Radius Ihren Garten, Balkon oder Ihre Terrasse gleichmäßig aufwärmt. Der Verbrauch ist wegen der hohen Wärmeregulierbarkeit weit gefächert und reicht von 400 – 950 g Propan pro Stunde. Dadurch ergibt sich eine durchschnittliche Betriebsdauer von knapp 20 Stunden. Überdies sind Gasschlauch und Druckminderer schon im Gehäuse vormontiert.

 

Die Piezozündung und der Wärmeregler sind am Gehäuse, kurz unter der Glasröhre verbaut. Dabei ermöglicht der Wärmeregler ein stufenloses, individuelles Einstellen der Wärmeleistung.

Der Wärmeregler reguliert gleichzeitig die Höhe der Flamme in der Glasröhre, die unter Volllast bis zum Reflektor reicht.

 

Der Heizpilz ist mit 28 kg Leergewicht relativ schwer, weshalb die an montierten Räder sehr von Vorteil beim Rangieren des Geräts ist.

 

 

Sicherheit

Vom Händler ist unglücklicherweise keine Auflistung der Sicherheitsmechanismen bereitgestellt worden. Der Optical Pro ist allerdings mit dem CE-Zertifikat ausgezeichnet, das ja allgemein bekannt hohe Qualitäts- und Sicherheitsstandards anerkennt.

Leider ist beim Optical Pro keine Kippsicherung verbaut. Das bedeutet, dass der Heizpilz beim Umkippen die Gaszufuhr nicht unterbricht und weiter Gas verbrennt. Für uns ist dies ein klares Sicherheitsrisiko.

 

 

EmpfehlungenHeizstrahler Optical pro

Wir empfehlen den Heizstrahler Optical Pro für Gärten, Terrassen und Balkone. Er wird mit Sicherheit die Optik jedes Ortes aufwerten und für eine angenehm warme Atmosphäre sorgen. Das Gerät ermöglicht das Feiern von Grill- oder Gartenpartys, aber auch das Relaxen außerhalb der vier Wände. Problemlos kann der Heizpilz auch im Winter zur Schaffung eines molligen Außenbereichs mit der faszinierenden Flamme beitragen.

 

Zusätzlich kann der Heizer in der Gastronomie für, z.B. Cafes, Biergärten oder andere Outdoorbereiche, zur ganzjährigen Aufwärmung und Beeindruckung der Gäste in Anspruch genommen werden.

 

 

Besonderheiten

Der Heizstrahler ist mit 225 cm zwar recht groß und könnte für Personen, die den Heizstrahler in Betrieb unterstellen möchten, eine Schwierigkeit darstellen. Allerdings gilt für dieses Modell eine besondere Richtlinie bezüglich des Sicherheitsabstandes:

Angesichts der geringen Wärmeabstrahlung nach oben hin, kann der Heizpilz auch mit einem Sicherheitsabstand von 50 cm zu etwaigen Zimmer- oder Zeltdecken aufgestellt werden. Es sollten mindestens 70 cm seitlicher Abstand vom Brenner eingehalten werden.

Des Weiteren kann der Heizpilz Optical Pro mit Gasflaschen verwendet werden, die bis zu 15kg Propangas fassen.

 

 

Kritik

Die Wärmeleistung ist zwar sehr gut. Jedoch kam von wenigen Kunden die Bemerkung, dass der Heizpilz Optical Pro weniger Wärme entwickelt als ein herkömmlicher Gasheizpilz mit derselben Leistung von 12,5 kW. Dies liegt höchstwahrscheinlich an der Glasröhre, die im Optical Pro verbaut ist und durch die ein Teil der Wärme verloren geht. Nichtsdestotrotz wird der Optical Pro Ihnen sowohl warme Sommerabende als auch Winterabende ermöglichen, da er auch in der kälteren Jahreszeit problemlos nutzbar ist und sehr gut heizt.

 

 

Fazit

Der Terrassenheizstrahler ist ein wortwörtliches Highlight für Gärten, Balkone, Terrassen und Außenbereiche der Gastronomiebetriebe. Die gute Wärmeleistung und allen voran das packende Äußere überzeugte uns im Test vollends. Ferner sind Qualität und Verarbeitung sehr hochwertig: Insgesamt erhält der Heizpilz Optical Pro von uns eine klare Kaufempfehlung.

 

Vorteile

edles Aussehen
gute Qualität
hohe Leistung


Nachteile

langwieriger Aufbau

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Heizpilz Gasflasche 11kg leer

37,41 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. Dezember 2017 23:14
DetailsZum Angebot auf Amazon*
Heizpilz Gasflasche 5kg leer

29,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. Dezember 2017 23:14
DetailsZum Angebot auf Amazon*
Heizpilz Gasdruckregler 50mbar

9,02 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. Dezember 2017 23:14
DetailsZum Angebot auf Amazon*

279,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. Dezember 2017 23:14