Skip to main content

Heizpilz im Zelt?

Heizpilz im Zelt

Ein Heizpilz im Zelt eignet sich vor Allem auf Partys zur Wärmung der Gäste und zum Erhalt der angenehmen Stimmung. Schnell stellt sich dabei die Frage, ob man den Heizpilz im Zelt verwenden sollte. Beim Gebrauch im Haus, bzw. in einem geschlossenen Raum, herrscht dabei ja Erstickungsgefahr. Gilt das auch im Zelt? Wir erklären es Ihnen!

Zunächst mal herrscht bei Heizpilzen, die in Räumen ohne oder nur mit geringer Sauerstoffzufuhr stehen,
Erstickungsgefahr. Bei Partyzelten, die draußen, z.B. im Garten, stehen, ist das aber nicht immer der Fall. Trotzdem kann ein Heizpilz im Zelt eine Party – auch mit tödlichem Ausgang – beenden.

Wenn Sie vorhaben einen Heizpilz im Zelt aufzustellen ohne Ihre Gesundheit oder die Ihrer Gäste aufs Spiel zu setzen, sollten Sie weiterlesen. Wir haben einige Leitfragen aufgestellt, die Ihnen dabei helfen den Heizpilz im Zelt sicher und guten Gewissens zu verwenden.

 

Die Leitfragen zur Benutzung im Zelt

 

Frage 1: Ist das Zelt groß genug?

Kleine Partyzelte, die nur wenige Quadratmeter groß sind, lohnt es oft gar nicht derartig aufzuheizen. Beachten Sie, dass schon wenige Personen, die sich im Zelt befinden, zu einem großen Teil der Wärmeentwicklung beitragen.

Zunächst stellt sich die Frage, ob das Zelt überhaupt die Ausmaße für einen Heizpilz hat. Schließlich sind die meisten Heizpilze über 2 Meter hoch.

Halten Sie einen Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter vom Brenner zu anderen Gegenständen ein (u.a. Zeltdecke)!

Wenn Sie den Sicherheitsabstand nicht einhalten können und der Reflektor des Heizpilzes sich unmittelbar unter dem Zeltdach befindet, könnte die Hitze das Dach in Brand setzen. Achten Sie also ganz besonders auf den Sicherheitsabstand.

Unsere Empfehlung: Wenn Ihr Heizpilz zu groß für Ihr Zelt ist, schauen Sie sich doch mal den Enders Polo 2.0 an.

 

Frage 2: Ist eine ausreichende Frischluftzufuhr gegeben?

Heizpilz im Zelt Gefahren

Die hauptsächliche Gefahr bei einem Heizpilz im Zelt ist das Ersticken. Jeder Gasheizpilz stößt nämlich bei der Verbrennung von Propangas das Gas Kohlenstoffdioxid (CO2) aus. Des Weiteren entsteht giftiges Kohlenmonoxid (CO). Steht der Heizpilz im Zelt bei mangelnder Frischluftzufuhr, so kann es zu höheren Konzentrationen der beiden Gase kommen. Dies ist sehr gefährlich, da Betroffene, die CO oder größere Mengen CO2 einatmen schnell bewusstlos werden und sogar sterben können. Es ist ein Tod durch Sauerstoffmangel – Ersticken. Weitere Informationen über die Gefahren von Heizpilzen in geschlossenen Räumen und Kohlenmonoxid finden Sie hier.

Lösung: Um dies zu verhindern muss eine ausreichende Sauerstoffzufuhr gegeben sein. Gleichzeitig sollten die entstehenden eine Möglichkeit zum Abzug haben. Wenn Sie den Heizpilz also im Zelt verwenden, sollten sie einen einwandfreien Gasaustausch gewährleisten. Am Besten bewerkstelligen Sie dies durch Öffnungen in der Zeltwand, z.B Fenster oder regelmäßiges Lüften.

Um in diesem Punkt sicher zu gehen, können Sie auch eine Zeltwand komplett entfernen. Dadurch zirkulieren Luft und Gase und Sie haben eine Frischluftzufuhr geschaffen. Zudem können Sie sogenannte Kohlenmonoxid-Melder im Zelt verwenden. Ab einem kritischen CO-Gehalt in der Atemluft, warnen diese Geräte Sie mit einem lauten Ton. Somit gehen Sie komplett sicher, dass Ihre Party ein voller Erfolg ohne Gefahren wird.

Unsere Empfehlung:

Kidde X10-D CO-Melder

37,24 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Angebot auf Amazon*

 

Frage 3: Ist der Heizpilz umkippsicher?

Heizpilz im Zelt Umkippen

Dieser Punkt ist auch enorm wichtig. Die Stimmung auf Partys ist oft rege und ausgelassen. Die Gäste trinken bisweilen, haben Spaß und tanzen. Somit besteht auch das Risiko, dass sie an den Heizpilz stoßen oder sich ggf. daran anlehnen. Viele Heizpilze sind zwar standfest und haben eine Kippsicherung, jedoch besteht trotzdem das Risiko, dass der Heizpilz umfällt. Solch ein „Worst-Case“-Fall ist problematisch: Die Partygäste können verletzt werden oder der noch heiße Brenner kann umliegende Gegenstände entzünden. Es herrscht also Brandgefahr!

Sichern Sie den Heizpilz ausreichend gegen das Umkippen: Stellen Sie ihn auf eine ebene, rutschfeste Fläche. Zusätzlich können Sie ihn durch Sandsäcke im Gehäuse des Heizpilzes beschweren. Andernfalls besteht die Möglichkeit ihn mit Gurten zu sichern. Weisen Sie Ihre Gäste auch daraufhin, dass sie sich in der Nähe des Wärmepilzes vorsichtig verhalten und nicht an ihn anlehnen sollten.

 

Heizpilz im Zelt ballons

Besonderheiten: Achten Sie auf besondere, wenn auch kleine Details, die auf Ihrer Party eingesetzt werden. Dazu gehören beispielsweise: Girlanden, Konfettikanonen, Luftballons, etc. In der Nähe des Heizpilzbrenners können diese Dinge Feuer fangen. Des Weiteren sollten Sie bei der Verwendung von gasgefüllten Ballons Acht geben. Diese sind mit Wasserstoff- oder Heliumgas gefüllt, welches leichter als Luft ist und die Ballons selbstständig hochfliegen lässt. Unglücklicherweise sind Wasserstoff, bzw. Knallgas und Helium brennbare Gase, die bei der Entzündung verpuffen. Sie dürfen also keineswegs in die Nähe des Brenners vom Heizpilz geraten.

Des Weiteren sollten Sie auf Sicherheits- und Nutzungshinweise in der Betriebsanleitung des Heizpilzes Acht geben.


Auswertung

Wenn Sie alle Fragen ehrlich und gewissenhaft mit „Ja“ beantworten konnten, so ist das Gefahrenpotenzial von Ihrem Heizpilz im Zelt gering. Generell sollten Sie aber auch die Besonderheiten Ihrer Party bedenken und in Verbindung mit der Benutzung von einem Heizpilz im Zelt einplanen. Wiederum gilt, das die Sicherheit und Gesundheit von Ihnen und Ihrer Gäste definitiv an erster Stelle steht.

Sollten Sie mindestens eine der Fragen mit „Nein“ beantwortet haben, raten wir Ihnen dringend von der Benutzung des Heizpilz im Zelt ab!

Wenn Sie auch nur einen der drei Aspekte nicht erfüllen können, so besteht ein erhöhtes Sicherheitsrisiko. Es wäre fahrlässig den Heizpilz im Zelt in Betrieb zu nehmen. Dies würde Personen im Zelt in Gefahr bringen, was diese sogar mit ihrem Leben bezahlen könnten. Deshalb appellieren wir an jeden, der plant einen Heizpilz im Zelt zu nutzen: Die Sicherheit ist in diesem Punkt das höchste Gebot!

 

Die Alternative: Der Elektro Heizpilz

Wenn Ihr Gasheizpilz nicht die Kriterien für die Benutzung im Zelt erfüllt, müssen Ihre Gäste dennoch nicht frieren. Es gibt nämlich eine Alternative. Für eine Gartenparty und auch für den Gebrauch im Haus können Sie bedenkenlos den elektrischen Verwandten der Heizpilze verwenden: Den Elektro Heizpilz.

Dieser stößt nämlich keine betäubenden Gase, wie Kohlenstoffdioxid beim Gasheizpilz, aus. Deshalb kann er problemlos in geschlossenen Räumen und folglich auch in Zelten genutzt werden.

Mehr über Elektro Heizpilze: Informationen über Elektro Heizpilze

Einhell NHH 2100 Elektro Heizpilz

126,40 € 169,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Angebot auf Amazon*